Das Interview

 

Network Marketing

 

Im Zuge der Veröffentlichung meiner Story in der Netcoo-Sonderedition im Herbst letzten Jahres, bekam ich einen Interviewbogen zugeschickt, den ich sorgfältig ausgefüllt habe. Daraus entstand der Bericht über mich in der Netcoo. Nun habe ich mich entschlossen, das gesamte Interview hier zu veröffentlichen. Nachfolgend also das überarbeitete Interview über meinen Lebensweg hin zum Network Marketing.

Viel Spaß beim Lesen.

 

 

Kindheit und Jugend: Wie und wo bist du aufgewachsen?

Sehr behütet in einem kleinen Dorf bei Wiehl im Oberbergischen Kreis. Mein Vater war Maler in einem mittelständischen Betrieb in der Nähe, meine Mutter Hausfrau und Reinigungskraft. Arbeit war alles was zählte. „Schuster bleib bei deinen Leisten“ war das Familienmantra. Bildung nicht weiter wichtig. Kraft getankt habe ich in der Natur. Ich habe immer gewusst, dass das Leben mehr zu bieten hat, als das, was man mir vorlebte. Mein großer Freiheitsdrang, Risikofreude und Neugier ließen mich mit 18 den Sprung aus dem Dorf in die große weite Welt wagen.

Wohnort(e), Auslandsaufenthalte:

Von Wiehl führte mich mein Weg nach Gummersbach. Es folgten 9 Jahre Köln, zwischendurch 2 Jahre Miami. Danach Kirchhundem/Sauerland, Olpe, Dortmund, Hannover, Bergisch Gladbach, wieder Hannover, dann strandete ich in Königswinter und vor wiederum 9 Jahren in Bad Honnef. Ich glaube, ich bin jetzt Zuhause angekommen.

Ausbildung: Schule, Beruf, Qualifikationen:

Mittlere Reife, Ausbildung zur kfm. Angestellten, Weiterbildung zur Sektretärin, Modeling, Promotion, Seminarbetreuung, Network Marketing, Internet Marketing, Coachingausbildung, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Hypnotherapie und EFT.

Wie sah dein beruflicher Werdegang aus?

Meiner Ausbildung folgten weitere 2 Jahre im Ausbildungsbetrieb. Dann wechselte ich als Sekretärin in eine Baubetreuungs- und Immobiliengesellschaft nach Köln, wo ich 2 Jahre blieb. Nebenberuflich stieg ich dann in die Mode- und Werbebranche ein. Mit 23 ging ich in die Selbständigkeit als Model. Zwischen dem 27. und 29. Lebensjahr pendelte ich zwei Jahre lang zwischen meinen Wohnungen in Köln und Miami. Mit 30 ging ich zurück in den erlernten Beruf als Sekretärin der Geschäftsleitung im öffentlichen Dienst.

Mit 33 begegnete ich erstmals Network Marketing. Es folgten 1 Jahr nebenberufliche Tätigkeit, danach wagte ich erneut den Schritt in die Selbständigkeit. Nach 6 Jahren Network Marketing kamen Promotion und Seminarbetreuung hinzu. Nach 10 Jahren gönnte ich mir eine Network Pause. Es folgten Internetmarketing und Affiliatemarketing, Coachingausbildung, 1 Sabatjahr mit weiteren Seminaren in London, Rom und Malaysia. Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie, Hypnotherapie und EFT. Heute bin ich als Coach, Beraterin und Autorin tätig.

Welche Hobbys oder Vorlieben hast du?

Ich bin eine Reisetante und gerne unterwegs. Passionierte Autofahrerin, aber auch gerne in der Natur unterwegs. Ich mag wandern und schreiben. Koche für mein Leben gern und genieße meine Zeit mit Freunden. Entdecke gerne Gemeinsamkeiten mit anderen Menschen und lese mit Begeisterung alles was mit Persönlichkeitsentwicklung zu tun hat. Ich habe nie ein wirkliches Hobby gehabt.

Hast du ein Lebensmotto, eine -philosophie oder eine spezielle Lebenseinstellung?

Du bist einzigartig und du hast es verdient, deinen ganz individuellen Weg zu finden und zu gehen, um deine persönliche Erfüllung zu leben. Gib niemals auf.

Hast du Vorbilder?

Ein paar ganz besondere Menschen: Wayne Dyer, Byron Katie, Marie Forleo, Lilian + Christian Rieken.

Gab es entscheidende, prägende Momente/Ereignisse in deinem Leben?

Mein Leben ist reich gesegnet an entscheidenden, prägenden Momenten und Ereignissen. Schon in jungen Jahren durfte ich erfahren, dass ich offensichtlich die hohe Schule des Lebens gewählt habe. Heimaufenthalt, Adoption, Kindheit und Jugend in Angst und Isolation. Selbst gewählte Abhängigkeit, fremdbestimmtes Leben, materielle Verluste, Diskriminierung, Ausweglosigkeit und tiefe Selbstzweifel bestimmten lange Zeit mein Leben. Aus all dem erwuchs eine große persönliche Stärke, Zugang zu meiner Intuition und Hochsensibilität.

Wann/wie/wodurch/durch wen bist du zum Network Marketing gekommen?

1997 durch meinen Ex-Partner, der immer ein Händchen für zusätzliche Geldquellen hatte. Ich besuchte mit ihm ein Seminar am Sonntag, in einem kleinen, dunklen Raum im Maritim Hotel in Köln, mit schon damals Top-Verdienern der Branche. Es folgten die Einladung seiner Sponsorin nach Monte Carlo mit einem Privat-Konzert mit Joe Cocker im Sportingpalast. Das alles hat mich beeindruckt. Das ich mitarbeite war nicht der Plan. Zuerst kam die Trennung, dann startete ich selbst durch.

Welche positive, bereichernde Erlebnisse gab es im Network Marketing für dich?

Mein bereicherndes Erlebnis hat nichts mit dem Network Marketing an sich zu tun. Ich habe damals in den Trainings gelernt, dass ich wertvoll und gewollt bin und es einen Grund gibt, warum ich auf dieser Welt bin. Ich lernte damals das Wort Persönlichkeitsentwicklung kennen. Die Trainings mit Jim Rohn waren besonders eindrucksvoll. Ich hatte immer das Gefühl, er spricht nur zu mir. Ich habe somit Network Marketing unendlich viel zu verdanken.

Gab es vielleicht auch negative Erlebnisse?

Die relative Planlosigkeit der Upline hat mich verwundert. Ich hatte den Eindruck, dass niemand wirklich wusste, was er tat, jeder rumprobierte und dann weitergab, was bei ihm funktionierte. Jemand dem kein prall gefülltes Konto zur Verfügung stand und ein tatkräftiger warmer Markt, hatte es schwer, sich zu etablieren. Die Mehr-Schein-als-Sein-Mentalität, die man beigebracht bekam, war irgendwann einmal nicht mehr durchzuhalten.

Wie bist du zu deinem jetzigen Unternehmen gekommen?

Eine wunderbare Geschichte, die aus einer Enttäuschung resultierte, welche mich dazu veranlasste, mein Ebook zu verschenken. Das bescherte mir zuerst ein Video per Facebook und dann den Besuch eines der Top-Networker Europas.

Welche besondere Affinität hast du zu diesem Unternehmen?

Den Kontakt zu meinem Sponsor, den ich seit vielen Jahren kenne, die Philosophie des Firmengründers und die Produkte.

Was begeistert dich an den Produkten?

Die große Auswahl an gängigen Produkten, die ich und meine Lieben sowieso nutzen, die Herstellung in Deutschland, hohe, geprüfte Qualität und Wirksamkeit und das außergewöhnliche Preis-/Leistungsverhältnis.

Wie hast du dein Geschäft aufgebaut?

Ich habe die Produkte getestet und mit Freunden und Bekannten darüber geredet, um erste Kunden zu finden. Blogartikel über meine neue Entdeckung veröffentlicht und über das Thema Network Marketing im Allgemeinen. Trainingsprogramme anderer Online-Network-Marketer promotet, um zukünftige Teampartner vorzubereiten und zu trainieren. Emailmarketing. Postings auf Facebook. Facebook-Kontakte persönlich kontaktiert und informiert. Leute zu Geschäftspräsentationen eingeladen.

Hast du spezielle Arbeitsweisen?

Siehe oben. Ich bin dafür, sich als Experte auf seinem Gebiet zu etablieren, die Menschen mit wertvollen Informationen zu versorgen, Vertrauen aufzubauen, seine Persönlichkeit zu vermarkten und eine Sogwirkung auszulösen, anstatt Menschen hinterher zu rennen, die mich nicht nach meinem Angebot gefragt haben – egal wie lange es dauert, um erfolgreich zu werden.

Arbeitest du eher im warmen oder kalten Markt?

In Ermangelung eines brauchbaren warmen Marktes habe ich schon immer im kalten Markt gearbeitet. Der warme Markt wird lediglich informiert und bekommt so die Möglichkeit, von sich aus auf mich zuzukommen, wenn die Zeit reif ist. Somit bleibt ein gutes Gefühl auf beiden Seiten.

Wie duplizierst du dein Geschäft?

Ich benutze die Produkte. Rede mit Menschen. Mache Kontakte über Facebook und über das Internet generell. Baue ein Vertrauensverhältnis zu diesen Kontakten auf, in dem ich mich für sie interessiere und rede dann erst über die Produkte und/oder das Geschäft. Habe eine Webseite, die als Muster und Schulungsportal dient. Ich baue keinen Druck auf. Bleibe in Kontakt. Lasse die Zeit reifen. Gehe zu Firmenseminaren und halte Kontakt zu Kollegen. Indem ich diese Vorgehensweise vorlebe, kann ich Beispiel für meine Partner sein.

Hast du ein persönliches (Erfolgs-)“Rezept“ oder Erfolgsgeheimnis?

Siehe oben. Mir ist es wichtig, zuerst die Stärken der Partner herauszufinden und das, was ihnen liegt und zu ihrer Persönlichkeit passt, um dann ein entsprechendes Konzept mit ihnen zu erarbeiten. Ich begleite und beobachte, bin als Ansprechpartnerin da, gewöhne sie aber sofort daran, Eigeninitiative zu ergreifen. Ich arbeite mit meinen Teampartnern, nicht für sie. Ich unterstütze die Zusammenarbeit der Teampartner untereinander.

Welche Tipps, Tricks, Ratschläge, Empfehlungen würdest du deinen Vertriebspartnern oder Neueinsteigern mit auf den Weg geben?

Triff eine Entscheidung und verpflichte dich zu 100 % für diese Entscheidung, egal wie lang es dauert, bis du dein Ziel erreicht hast. Behandle dein Geschäft wie ein Geschäft und nicht wie ein Hobby, wenn du langfristig Erfolg haben möchtest. Sei dein Geschäft. Sei lernbereit und bereit, das Gelernte umzusetzen. Besorge dir oder besuche auch externe Trainings zur Persönlichkeits-entwicklung und zum Geschäftsaufbau.

Welche Erkenntnisse haben sich für dich aus deiner Arbeit ergeben?

Network Marketing ist so eine großartige Möglichkeit sein eigenes Geschäft aufzubauen, indem man seine Persönlichkeit mit einbringt, gerne lernt, auf Hype verzichtet, sich für Menschen wirklich interessiert, Freude daran hat, anderen zum Erfolg zu verhelfen und mit Spaß dabei ist. Man lernt unsagbar viel, besonders über sich.

Gibt es spezielle Führungsprinzipien die du verfolgst?

Ich versuche einen Weg zu finden, Anderen zu helfen, dass zu werden was sie sein können.

Wie sieht ein durchschnittlicher Tagesablauf bei dir aus?

Mein Leben ist ein Abenteuer, deshalb variiert mein Tagesablauf. Allerdings weigere ich mich standhaft, entgegen vieler Empfehlungen, mitten in der Nacht aufzustehen, sprich vor 7 Uhr. Ich mache lieber Nachtschicht auf der Couch mit dem Laptop auf dem Schoss und dem Telefon in der Hand. Ich treibe moderat Sport, abends und zuhause, ernähre mich gesund, was kein Problem ist, weil ich selbst koche, wenn ich nicht unterwegs bin. Ich brauche Frischluft und Natur, wenn es eben geht täglich oder am Wochenende mit Freunden ein wenig länger. Auch wenn ich gerne fahre, lege ich nicht jeden Meter mit dem Auto zurück, sondern mache meine Wege in die Stadt zu Fuß. Ich liebe Planung, gute Vorbereitung und Struktur. Danach arbeite ich.

Was sind deine persönlichen Stärken?

Durchhaltevermögen allen Widrigkeiten zum Trotz und ein unerschütterlicher Optimismus.

Wie hat sich dein Leben durch Network Marketing verändert?

Das lässt sich kaum in Worte fassen und hat nichts mit großem Einkommen, mein Haus, mein Auto, mein Boot zu tun. Es ist mehr, was ich über mich gelernt habe und die Menschen, die ich kennenlernen durfte. Es ist auf jeden Fall eine Bereicherung in meinem Leben und obwohl ich in der Zwischenzeit einen anderen Weg eingeschlagen habe, bin ich im Herzen Networkerin geblieben. Es war immer mein Plan, den wundervollen Menschen mit großen Träumen zu helfen, ihren Weg zu finden und zu gehen.

Wie hoch war dein erster Bonusscheck?

Mein erster Bonusscheck vor 20 Jahren war wahrscheinlich über 4,95 DM. Ich weiß es nicht mehr. Daraus wurden mal über 4.000 DM.

Immer mehr Menschen sind heutzutage auf der Suche nach einem Nebenjob. Was erwartet potentielle Geschäftspartner in deinem Team?

Individuelle Beratung und Betreuung. Ein Zuhause, eine Familie, wo jeder jedem hilft. Wo aber auch eigener Einsatz erwartet wird, eigene Ideen, Leistungswillen und Selbstmotivation.

Was denkst du, wie wichtig ist Teamarbeit im Network Marketing?

Sehr wichtig. Denn es sind die Menschen, die diese Branche ausmachen. Nur gemeinsam können wir groß werden. Die beste Art ein Spiel zu gewinnen, ist es gemeinsam zu spielen.

Was erwartest du von deinen potentiellen Geschäftspartnern?

Eine hundertprozentige Entscheidung, eigener Einsatz, eigene Ideen, Leistungswillen, Lernbereitschaft, Selbstmotivation und Durchhaltevermögen bis das Ziel erreicht ist, egal wie lange es dauert.

Warum sollte man bei dir einsteigen?

Wege zum Erfolg führen zuerst nach innen, ist seit 6 Jahren mein Motto. Durch meine Arbeit als Coach, habe ich sicherlich einen anderen Zugang zu Menschen und kann sie so fördern, dass sie ihre Persönlichkeit entdecken und in ihr Business einbringen können. Denn oftmals entscheidet über Erfolg oder Misserfolg nicht die Arbeit an sich, sondern die Einstellung, die Glaubenssätze mit denen jemand durch das Leben geht.

Wie bringst du deine Teampartner ins Geldverdienen?

Indem ich herausfinde, welche Arbeitsweise zu ihnen passt und die ersten Schritte mit ihnen gemeinsam gehe. Indem ich ihnen Hilfestellung und Unterstützung biete, wenn es klemmt.

Mit der Vielzahl der Unternehmen wird die Branche immer undurchschaubarer. Wie kann ein potentieller Interessent ein seriös arbeitendes Team erkennen?

Wenn Transparenz, Wahrheit, Klarheit, Authentizität, Präsenz, Bodenständigkeit, Zusammenhalt und Zusammenarbeit linien übergreifend, Freude, echtes Interesse an den Mitmenschen und kein Hype zu erkennen sind.

Welche Ziele, Pläne oder Wünsche hast du für die Zukunft?

Ich möchte gerne vielen Menschen mit meinem Wissen und Erfahrungsschatz als Networkerin, Internet Marketerin und Coach helfen, ein eigenes Geschäft von Zuhause oder wo auch immer aufzubauen und erfolgreich ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Ich möchte noch mehr da helfen können, wo Hilfe benötigt wird. Die Not in der Welt ist groß. Materielle Wünsche sind wichtig und richtig, die habe ich natürlich auch, allerdings haben die sich mittlerweile etwas verschoben. Ich möchte Spuren hinterlassen, das Leben anderer ein bisschen besser machen und wieder ein Buch schreiben, weil ich noch so viel zu erzählen habe.

Hast du zum Schluss vielleicht noch einen Erfolgstipp für unsere Leserinnen und Leser?

Geh‘ in deinen eigenen Schuhen. Wenn eine Sache nur auf e i n e bestimmte Weise getan werden könnte, brauchte es dafür nur einen Menschen. Die Möglichkeiten im Network Marketing sind einzigartig, genau wie du auf deine einzigartige Weise dieses Geschäft aufbauen und betreiben kannst. Wenn du begonnen hast, gib niemals auf. Es ist nicht die Frage, ob der Erfolg kommt, sondern wann.

 

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes