Was Ihr Interessent wirklich will

Einer der größten Schlüssel, um dafür zu sorgen, dass Leute Ihnen folgen, ist zu wissen, welche Knöpfe Sie drücken müssen. So einfach das auch klingen mag, es ist nicht so einfach umzusetzen, wie man denkt. Es kann einige Zeit der Überlegung brauchen.

Jedesmal wenn Sie Ihrem Interessenten eine Mitteilung zukommen lassen, müssen Sie sicherstellen, dass die Dinge, die Sie zu verkaufen versuchen, auch die Dinge sind, die für ihn wirklich wichtig sind.

Ich habe gelernt, dass es nicht ausreicht, wenn Sie eine Meile in den Schuhen Ihres Interessenten zu laufen ….. Sie müssen darin leben. Sie müssen von der Suche nach der Erfüllung seiner Wünsche und Bedürfnisse besessen sein. Es muß der vorherrschende Gedanke in Ihrem Kopf werden.

Wonach suchen die Interessenten in Network Marketing Business wirklich?

Mehr Geld? Mehr Zeit? Unabhängigkeit?

Nicht wirklich!

Dies sind nur oberflächliche Wünsche, die für jeden auf den ersten Blick deutlich sichtbar sind. Sie müssen hinter das Offensichliche sehen. Sie müssen tiefer gehen.

(Leider beschäftigen sich Leute im Network Marketing Business nur selten mit solchen Dingen.)

Genauer formuliert hört sich das so an:

  • Genug Geld, um die Reise in die USA antreten zu können, die sie sich seit 5 Jahren wünschen!
  • Genug Geld für die Begleichung all ihrer Schulden und ihres Auto-Darlehens, so dass die einzige große monatliche Zahlung die Miete/Hypothek ist!
  • Genügend Zeit, um 45 Minuten jeden Tag trainieren zu können, wie sie es immer wollten!

Das hört sich ein wenig besser an und ja, sie wollen diese Dinge. Aber es ist immer noch in die falsche Richtung. Dies sind alles Endergebnisse und sie sind wichtig. Aber es gibt immer eine breite Kluft zwischen dem wo sie derzeit sind und wo sie sein wollen.

Es ist Ihre Aufgabe, diese Lücke zu füllen

Was sie wirklich suchen, ist ein Weg, um diese Dinge erhalten zu können. Ein „Wie“.

Entgegen der landläufigen Meinung – Network-Marketing ist nicht das „wie“. Es ist das „was“!

Wenn Geld, Zeit, etc. wirklich alles ist, was Ihre Interessenten suchen und Network-Marketing die Antwort darauf ist, würde es doch reichen, wenn Sie ihnen Ihr Geschäft präsentieren, um sie einzuschreiben.

Funktioniert es so? Nein.

In der Realität könnte Network-Marketing ein Weg für sie sein, all diese Dinge zu erreichen. Es ist nur, dass sie jetzt noch nicht überzeugt sind. Sie müssen zuerst klar erkennen, dass es für sie funktioniert.

Network Marketing ist nur ein Fahrzeug und Fahrzeuge laufen nicht von alleine. Man muß den Menschen zeigen, wie man sie betreibt.

Es ist nicht anders als mit Aktien oder Immobilien – beides Fahrzeuge, die Ihnen helfen können, Ihr Endziel zu erreichen. Niemand muss davon überzeugt werden, dass es möglich ist, durch diese beiden Fahrzeuge reich zu werden. Jeder weiß das. Aber was Sie nicht wissen ist, wie man diese Fahrzeuge nutzt, um reich zu werden. Das ist das fehlende Puzzleteil, das Sie an der Seitenlinie hält.

Das Gleiche gilt für Network Marketing

Der Wunsch ist schon da (vorausgesetzt, Sie machen einen guten Job und sprechen das richtige Publikum an). Wenn Sie ihnen nun das Wie geben können, werden sie in Scharen zu Ihnen strömen.

Die brennende Frage, die Ihre Interessenten haben werden heißt:

„Funktioniert das auch für mich?“

Sie sehen all die Kreise und die Provisions-Ebenen und die großen Auszahlungen und die ganzen Erfolgsgeschichten. Aber sie müssen wissen, wie das alles für sie funktioniert.

Es ist sehr schwer ein 5stelliges Einkommen zu visualisieren, aufgebaut aus dem Nichts, mit Hilfe einer schnell zusammengestellten Namensliste von Menschen, die sie kennen.

Der beste Weg ihnen zu zeigen, wie das Ganze für sie funktioniert, ist in dem Sie den wichtigsten Bestandteil eines jeden Geschäfts betonen: Das Marketing-System, das verwendet wird.

Dies ist der wichtigste Vorteil Ihrer Geschäfts-Gelegenheit.

Es sei denn, Sie sind im warmen Markt oder kalten Markt unterwegs. In diesem Fall ist dieser Vorteil im Wesentlichen zerstört worden. Denn wenn Sie mit Ihrem Interessenten in Kontakt kamen, in dem Sie ihm etwas  verkaufen wollten, wonach er nie gefragt hat, haben Sie ihm genau die Art der Arbeit demonstriert, die auf ihn zukommt, wenn er Ihrem Geschäft beitritt. Dabei ist es egal, ob Sie ihn schon kannten oder nicht.

Und das ist nicht gut, weil niemand ein aufdringlicher Verkäufer sein will. Auf der anderen Seite … Wenn Ihr Marketing System ihn auf Sie aufmerksam gemacht hat und alles was Sie taten, war auf den Anruf zu warten oder im Email-Postfach jemanden zu finden, der mehr Informationen will, was meinen Sie wie viel einfacher es ist, dass er sich vorstellen kann, das zu tun was Sie tun? Immerhin hat diese Vorgehensweise Sie zusammengebracht.

Die meisten Menschen in unserer Branche flippen wegen des Provisionsplans, der Produkte und dem Zeitpunkt des Einstiegs aus. Aber nichts davon bedeutet Ihrem Interessenten irgendetwas. Weil es nichts darüber aussagt, WIE es für ihn funktionieren wird.

Selbst wenn Sie ihm ein Geschäft vorstellen, das so einzigartig ist, das man nur einmal im Leben so eine Chance bekommt. So what? Er muß die Produkte und das Geschäft trotzdem anderen Menschen vorstellen, um Geld zu verdienen. Richtig? Wie wird er das tun?

Ein gutes Marketing-System beantwortet diese Frage

Weil es vor allen anderen Dingen über Erfolg oder Misserfolg entscheidet. Es gibt ihm das „Wie“ statt des „Was“ – Und das ist, was er wirklich sucht.

Wenn Sie Ihrem Interessenten das erfolgreich vermitteln, gibt es keinen Grund, warum er nicht den nächsten Schritt tun sollte.

Wenn Sie die richtige Zielgruppe ansprechen, ist es nicht die Frage, ob sie das was Sie anbieten haben wollen oder nicht. Die Frage ist, ob sie glauben, das es tatsächlich so funktioniert, wie Sie sagen.

Ihre

Renate Monheimius

P.S. Zu diesem Artikel hat mich Ann Sieg inspiriert.

P.P.S. Wie denken Sie darüber? Ich freue mich über Kommentare.

Be Sociable, Share!

, , ,

12 Responses to Was Ihr Interessent wirklich will

  1. Joanna 15. Oktober 2010 at 18:08 #

    Du hast mir mit dem Artikel sehr geholfen Renate!! Danke DIR dafür!! 🙂

  2. Werner Fink 17. Oktober 2010 at 17:42 #

    Guten Tag Frau Monheimius,

    regelmässig lese ich Ihren Blog und Ihre Themen sind immer wieder sehr interessant und man kann eine Reihe davon lernen. Ich selbst bin jetzt dabei meinen eigenen Blog aus der Taufe zu heben. Vor einem Monat habe ich mich zusätzlich noch beim Network „Dubli“ eingeschrieben. Wenn ich Ihre Themen zu Network-Marketing lese,hatte ich immer Zweifel, ob für mich als neuer Internet-Marketer auch Network-Marketing funktioniert. Ich muss inzwischen sagen, dass es funktioniert und wie. In zwei Wochen fünf neue Vetriebspartner gewonnen und schon Geld auf dem Backoffice-Konto gutgeschrieben. Ich will damit nur sagen: „wer nicht wagt, kann auch nicht gewinnen“.

    Jetzt werde ich natürlich meinen Schwerpunkt auf Network-Marketing legen, weil Erfolg steckt an. Jedenfalls wird es im Internet-Marketing länger dauern, bis man wirklich gutes Geld verdient.

    Was meinen Sie zu meinem Vorgehen?

    Freundliche Grüsse
    Werner Fink

  3. Sven Kaven 19. Oktober 2010 at 07:09 #

    Liebe Renate,

    Wunederbar wie Du das rüber gebracht hast!

    Wahre Entrepreneurs unterscheiden sich von der grauen Masse und erkennen ganz einfach, dass es wichtiger ist Entscheidungen zu treffen wenn man vom Bauchgefühl losgelöst ist.

    Die wenigsten können das allerdings und so springen viele Menschen von Geschäftsgelegenheit zu Geschäftsgelegenheit.

    Sie bleiben leider Träumer!

    Ich sags mal in den Worten von Richard Branson, UK Entrepreneur, der in den 90ger Jahren das grösste private Unternehmen in England aufgebaut hatte.

    „Du solltest Spass haben mit dem was Du tust, insbesondere wenn es Dein eigenes Geschäft ist. Wenn der Spass verloren geht, dann mache etwas Anderes.”

    Stell Dir doch selber mal die Frage…

    Hast Du Spass mit Deinem Geschäft und wenn JA, was sind die Gründe dafür? Sollte Deine Antwort dazu NEIN lauten, dann stelle Dir die selbe Frage.

    Was sind die Gründe?

    Alles liebe aus Oslo

    Sven

  4. Frank Böhm 19. Oktober 2010 at 08:37 #

    Ja Renate, dem gibt es nicht viel hinzuzufügen. Nur schade, dass es die Wenigsten begreifen um was es wirklich im Network-Marketing geht. Das Einzigste, was ich hinzuzufügen habe ist, das man das WARUM seines Interessenten und das seiner Partner kennen muß um den inneren Mortor der Menschen in Gang zu setzten. Ohne diesem passiert nichts, selbst wenn er/sie weiß was zu tun ist.

  5. monheimius 19. Oktober 2010 at 16:54 #

    Hallo Herr Fink,
    danke für den Kommentar. Ändern Sie nichts was funktioniert. Ein Geschäft aufzubauen dauert immer seine Zeit – egal welches.
    Im Network Marketing sagt einem das nur keiner. Mich würde interessieren, welches Thema Ihr Blog behandeln soll. Bringen Sie
    Ihre Begeisgterung da mit ein, aber werden Sie nicht zum Marktschreier.

    Viel Erfolg
    Renate Monheimius

  6. monheimius 19. Oktober 2010 at 17:01 #

    Genau Frank,

    finde das Warum Deines Interessenten und erinnere ihn daran, wenn er nachläßt.
    Achte darauf, das wirkliche Warum zu finden: „Ich brauche mehr Geld“ oder „Mein Job nervt
    mich“ ist nur die halbe Wahrheit. Und dann gib ihm das Wie. Ein Warum haben alle, die in diese
    Branche kommen. Wenn man ihnen aber das Wie nicht gibt, sind sie zum Scheitern verurteilt.

    Viele Grüße
    Renate

  7. Sven Kaven 22. Oktober 2010 at 10:02 #

    Da muss ich doch gleich nochmal rein hier.

    Ich lese gerade ein Buch von Richard Branson, englischer Businessman (Virgen Atlantic, Virgen Megastore und mehr…) und der Junge hat in 2006 ein Buch publiziert mit dem Titel „Screw it, Let’s do it“. Deutscher Titel „Geht nicht… gibts nicht“

    In 8 kurzen Episoden beschreibt er was für Ihn wichtig war und immer noch ist, als er begann sein Empire zu errichten.

    Ein absolutes MUSS für jeden der ernsthaft daran interessiert ist sein Business auf einem guten Fundament zu errichten. Mal davon abgesehen ist ein wunderbares Buch.

    Gruss aus Oslo

    Sven

  8. monheimius 22. Oktober 2010 at 16:25 #

    Hallo Sven,
    die Empfehlung kriege ich gerade von allen Seiten.
    Herr Branson scheint ja zu wissen wie es geht.
    Werde das Buch jetzt schnell bestellen.
    Viele Grüße
    Renate

  9. Thomas 27. Oktober 2010 at 15:40 #

    Hallo Renate,

    ich gehöre keinesfalls zu denen, die alles schlecht reden.
    In mehreren Networks war ich tätig, allerdings schon in den 90er Jahren. Amway, FLP, Versicherungen usw..
    Erfolg hatte ich nie. Ich glaubte es lag an mir, aber als ich dann sah, dass es anderen ähnlich ging, machte ich mir so meine Gedanken.
    Vorige Woche erst besuchte ich eine Veranstaltung von Lyoness.de.. Leider war es wieder solch eine Präsentation,
    Auf der alles schön geredet wurde.
    Ich frage dich jetzt! Ist dir ein MLM bekannt, mit denen man Chancen hat?

    Gruß Thomas

  10. monheimius 2. November 2010 at 21:57 #

    Hallo Thomas,
    danke für Deinen Kommentar. Ich kenne einige Network Unternehmen mit denen man eine Chance hat. Was mich aber gerade besonders interessiert: Was genau suchst Du? Was fehlt Dir? Was erwartest Du von einem Network Unternehmen?
    Viele Grüße
    Renate

  11. Francesco Amormino 6. Februar 2012 at 09:26 #

    Mal wieder ein ganz toller Post, der mich inspieriert hat, andere Wege zu wagen. Vielen herzlichen Dank!

    Weiter so!

    Francesco

  12. monheimius 6. Februar 2012 at 16:30 #

    Hallo Francesco,

    viel Erfolg dabei. Es gibt keinen Grund wie ein Schaf der Herde hinterher zu laufen.

    Liebe Grüße
    Renate

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes