Warum Ziele nicht funktionieren

Wege zum ErfolgIch weiß, es spricht gegen fast alles, was Du über Geld verdienen siehst, hörst und liest. Aber ich sage Dir, für die meisten Menschen funktionieren Ziele einfach nicht. Hier die Erklärung:

Ich sage nicht, dass Ziele nicht funktionieren, aber für die meisten Menschen bringt das Setzen und Aufschreiben von Zielen keine Resultate.

Kennst Du Menschen, die ihre 5-Jahres- und 10-Jahres-Ziele aufgeschrieben haben, das Blatt beiseite legten und alles vergaßen? Das Erste, was sie taten, war richtig. Sie schrieben ihre Ziele nieder. Doch das Unterbewusstsein braucht konstante Verstärkung, bis es völlig mit den Zielen verwurzelt ist. Ich sah eine Menge Menschen ihre Ziele zu Papier bringen und 6 Monate später waren sie ihrem Ziel nicht einen Schritt näher.

WARUM?

Wenn Du nicht riesige emotionale Gründe hinter Deinen Zielen hast, die Dich zur Besessenheit führen, gibt es kaum eine Chance Dein Ziel tatsächlich zu erreichen. Das WARUM hinter dem Ziel ist ebenso wichtig, wie das Ziel selbst. Und dies ist das fehlende Glied in der Kette.

Jahrelang habe ich meine Einkommensziele, meine Produktionsziele, die Reisen, die ich gewinnen wollte, etc. aufgeschrieben. Ich traf sie nie. Für mich war Ziele zu setzen und darüber nachzudenken, wie ich sie erreichen kann, eine deprimierende Aktivität. Anstatt meiner Motivation Feuer zu geben, verfiel ich in negative Gedanken über die ganzen Jahre, die ich meine Ziele aufschrieb und sie nicht erreichte. Kennst Du das?

Das änderte sich für mich eines Tages, als ich eine kleine Übung kennenlernte.

Ich erlebe immer noch Herausforderungen, Rückschläge und Misserfolge, nur scheinen sie vorübergehend zu sein. Doch meine Lebensqualität hat sich seitdem erheblich verbessert. Diese kleine Übung ist in der Tat sehr effektiv. In der Zwischenzeit hörte ich von immer mehr sehr erfolgreichen Menschen, wie diese kleine Übung ihr Leben veränderte.

Hier die Übung:

Nimm ein Blatt Papier.

Schreibe Deine monatlichen Ausgaben auf.

Addiere, was die Dinge, die Du haben willst, monatlich kosten würden.

Wenn Du ein schöneres Haus willst, finde heraus, wie hoch die monatliche Finanzierungsrate wäre.

Das Gleiche gilt für Autos.

Zusätzliche Urlaube, die Du Dir erlauben willst.

Soll jemand Deine Wohnung/Dein Haus sauber halten?

Fügen diese Zahl hinzu.

Sollen Deine Kinder auf eine private Schule gehen?

Schreibe es auf.

Wie wäre es mit Ausgehen in bessere Restaurants und bestellen, ohne auf den Preis zu schauen?

Füge das hinzu.

Stell Dir vor, wie Dein Leben aussehen soll.

Wie viel Geld würde es kosten, dieses Leben zu führen?

Jetzt nicht ausflippen.

Ich rede nicht über einen Privatjet. Obwohl, wenn es das ist, was Du wirklich willst, dann schreibe es auf.

Was immer es ist, schreibe es auf und fühle, wie es ist, all dies zu besitzen oder tun zu können. Frage Dich jetzt, warum Du dies alles haben willst. Warum wirklich? Wer wirst Du sein? Wie wirst Du Dich fühlen?

Jetzt hast Du ein richtiges Ziel, mit einer Menge emotionaler Gründe WARUM dahinter.

Diese Gründe sind der Treibstoff, den Du benötigst, um motiviert und inspiriert zu sein. Das ist es, was Dir die Ausdauer gibt, die Du brauchst, um Hindernisse zu durchbrechen und Rückschläge zu überwinden, die Dir auf Deinem Weg sicherlich begegnen.

Es ist schön, 10-, 20- und 30-Jahres-Ziele zu haben. Aber sie sind nicht das, was Dich morgens aus dem Bett springen und loslaufen lassen. Was Dir die Energie gibt, Deinen Wunsch in Erfüllung gehen zu lassen, sind die Gründe hinter diesen Zielen.

Unser Verstand mag Klarheit. Wenn Du ihm konkrete Ziele gibst, mit vielen Gründe dahinter, werden interessante Dinge passieren. Manche nennen es das Gesetz der Anziehung. Wie auch immer Du es nennen willst, spielt keine Rolle. Es werden sich Dinge in Deinem Leben in einer Weise ergeben, die schwer zu erklären sind. Plötzlich zeigen sich Gelegenheiten. Die richtigen Menschen tauchen auf. Du wirst ein lebendiger Magnet, für Menschen, Situationen und Umstände, die Dir helfen, Dein Ziel zu erreichen.

Die Wahrheit ist, Du bist bereits ein Magnet

Wir ziehen immer Dinge in unser Leben. Der Schlüssel ist, sich dessen bewusst zu werden und die Kontrolle über das, was wir da anziehen, zu haben. Ich finde, dass diese kleine Übung Dir helfen kann, die Samen zu pflanzen, die Du brauchst, um die Früchte zu ernten, die Du willst.

Setz Dich heute ein paar Minuten hin und mache diese Übung. Beobachte den unglaublichen Schub, den Deine Begeisterung, Motivation und der Glauben an Dich selbst und in Deine Fähigkeit, Deine  Ziele zu erreichen, bekommt. Fühle ihn! Denn das, was Du in Verbindung mit Deinen Zielen fühlst, ist der entscheidende Punkt.

Viel Erfolg!

Wenn Dir diese kleine Übung nicht reicht, bist Du herzlich eingeladen, einen etwas anderen Zugang zu Deinen Zielen, Wünschen und Träumen zu bekommen http://wegezumerfolg.com/entdecke-deine-wahre-berufung/

Hier wirst Du erfahren, was wirklich hinter Deinen Zielen steht und Deine echte Lebensbestimmung kennen lernen, die tief in Deinem Inneren darauf wartet, endlich entdeckt und gelebt zu werden.

Herzlichst

Renate Monheimius

 

 

 

 

, , ,

One Response to Warum Ziele nicht funktionieren

  1. Rene Walter 11. März 2013 at 12:03 #

    Ziele funktionieren schon, aber man sollte sich kurzfristige und langfristige Ziele setzen, nur wer Ziele hat, kann den Weg finden… Man sollte sich auch ruhig, harte schwere Ziele setzen, doch die Ziele müssen auch erreichbar sein.

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?