Nahrungsergänzungen braucht kein Mensch

 

Das hört man so oft aus berufenem Munde. Und wie immer, wenn ich etwas empfehle und darüber schreibe, habe ich auch das getestet.

Ich habe mein Leben lang ziemlich unbewusst eine Menge richtig gemacht. Ich lebe weitestgehend vegetarisch, koche gerne und meistens selbst, Fast Food und Dosenfutter kommt mir nicht ins Haus. Aus Fanta, Cola, Sprite und anderen Softdrinks mache ich mir nichts.

Mittlerweile bin ich dazu übergegangen, überwiegend Bio-Produkte zu kaufen, einfach weil ich Massentierhaltung nicht unterstützen möchte und den Raubbau der konventionell landwirtschaftlich genutzten Äcker auch nicht. Für mich ist es auch ein Signal an das Universum, dass ich dazu beitragen möchte, unsere schöne Welt zu schützen.

Und, oh Wunder, trotzdem hatte ich immer wieder mit Mangelerscheinungen zu kämpfen, die verrückterweise kein Arzt diagnostizierte und meine Werte völlig in Ordnung fand. Nur ich fühlte mich nicht in Ordnung. Und ich sah meinen Haaren, meiner Haut und meinen Fingernägeln an, dass etwas nicht stimmte.

Irgendwie scheint ja meine sorgfältig ausgewählte und zubereitete gesunde Ernährung nicht zu reichen. Die Studien, die belegen, dass der Nährstoffgehalt in unserem Obst und Gemüse seit Jahren dramatisch rückläufig sind, sind mir bekannt, aber eine Menge Menschen und den Medien offenbar nicht. Wie kann auch hochwertiges Gemüse von Äckern geerntet werden, die hoffnungslos ausgelaugt und ansonsten überdüngt, mit ich weiß nicht welchen Substanzen, sind.

Ich bin in einem kleinen Dorf aufgewachsen, in dem es drei Bauernhöfe gab. Ich war als Kind gerne bei den Tieren und in den Scheunen unterwegs. Schon damals bekamen alle Tiere Kraftfutter, sprich Nahrungsergänzungen, obwohl sie den ganzen Tag auf der Weide waren. Warum das?

Vielleicht brauchen Menschen in der heutigen Zeit ja doch Nahrungsergänzungen. Alle.

Das ist es wert, doch mal darüber nachzudenken. Als Denkunterstützung zur Entscheidungsfndung empfehle ich gerne die Show mit Heilpraktiker Marco Caspari und Josef Püttmann von Donnerstag, dem 07.09.17. Das geballte Wissen über den Zusammenhang von Vitaminen, Mineralstoffen und Körperfunktionen ist beeindruckend. Zum Ende der Show weiß man, welche speziellen Nahrungsergänzungen man braucht, um fit und gesund durch den Tag zu kommen und warum.

Nimm Dir eine Stunde Zeit. Es lohnt sich.

 

Mit fitten Grüßen

Renate Monheimius

P. S.: Hier die Anmeldung zur nächsten Show am 14.09.17

http://www.naturanetwork.de/

Und für die ganz Eiligen: https://www.naturavitalis.de/Renate-Monheimius.html

 

Be Sociable, Share!

,

2 Responses to Nahrungsergänzungen braucht kein Mensch

  1. Andreas 11. September 2017 at 16:48 #

    Hallo,

    da kannich dir nur zustimmen! Lustigerweise ist mir gerade heute der Gedanke gekommen, dass mein Nachbar bereits vor 40/50 Jahren seinen Kühen täglich Mineralstoffmischung gegeben hat, aber kein Mensch ist auf die Idee gekommen, dass auch Menschen zu wenig abbekommen.

    Ich finde auch, dass die Angaben der DEG sinnlos sind, denn sie sind einfach nicht mehr zeitgemäß. Wir haben viel mehr Streß und Umweltbelastung, die einen viel höheren Bedarf an Vitalstoffen notwendig machen.

    lg

  2. monheimius 11. September 2017 at 18:43 #

    Lieber Andreas,

    danke für Deinen Kommentar. Dem habe ich nichts mehr hinzuzufügen.
    Außer vielleicht, dass es mehr Menschen wie uns braucht, um das
    Bewusstsein dafür zu schaffen.

    Alles Liebe
    Renate

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes