Man kann keine Beziehungen über das Internet aufbauen

Heute möchte ich darüber sprechen,

  • warum Du wahrscheinlich 80% 

  • Deines Gesamtumsatzes und Deiner Leads wegwirfst.

  • Wie Du Deine Interessenten automatisch und kostenlos mit Follow-ups versorgen und ihnen Deine Produkte oder primäre Geschäftsmöglichkeit näherbringen kannst.

  • Wie Du persönliche Beziehungen mit einer unbegrenzten Anzahl von Leads aufbauen kannst in der gleichen Zeit wie mit einem.

  • Und alles ohne jemals mit einem einzigen von ihnen zu telefonieren oder sich persönlich zu treffen!

Ich entdeckte diese Strategie vor ein paar Jahren, konnte sie aber nicht in die Tat umzusetzen. Das war ein teures Mißgeschick. Die gute Nachricht ist, Du kannst von meinen Fehlern lernen und sie für Dein Geschäft vermeiden.

Eine unbezahlbare Ressource, auf die kein Network Marketer verzichten sollte

Wenn Du ein hochprofitables Network-Marketing-Business haben willst – eines, das Dich auch dann noch bezahlt, wenn Dein MLM-Unternehmen das Geschäft aufgibt – hier ist was Du tun musst:

Baue Deinen eigenen Email-Verteiler auf!

Warum ist das so wichtig?

Wenn Du dies nicht tust … wenn Du nicht die Namen und Email-Adressen von denen einsammelst, die Deine Website oder Blog besuchen…. die Chance, dass sie zurück kommen oder Du jemals wieder mit ihnen kommunizieren wirst, ist gleich null.

Das bedeutet, dass Du die überwiegende Mehrheit Deiner Verkaufs- und Sponser-Chancen verlierst.

Wusstest Du, dass Vertriebsstudien bewiesen haben, dass es im Durchschnitt 4 – 7 Kontakte zwischen Dir und Deinen Interessenten bedarf, bevor ein Verkauf passiert?

Was meinst Du, warum das so ist?

Wenn Dir das erste Mal jemand begegnet oder auf Deine Website kommt, hat er keine Ahnung wer Du bist oder ob das, was Du verkaufst, wirklich hält was Du versprichst.

Vielleicht war er vorher schon mit fünf anderen Geschäftsmöglichkeiten im Network Marketing Business erfolglos und braucht mehr Beweise, dass Du tatsächlich etwas anderes zu bieten hast, als alle anderen da draußen.

Vielleicht ist er an Deiner Feuchtigkeitslotion interessiert und braucht nur weitere Informationen darüber, ob sie für sein spezielles Hautproblem geeignet ist. Oder er zögert, etwas online zu kaufen aus Angst, dass Du nur sein Geld (oder Identität) nehmen wirst und verschwindest.

Wie dem auch sei …

Einer der größten Vorteile Deiner eigenen Email-Liste…

wird sein, dass Du diesen Widerstand allmählich überwindest. Denn jede Follow-up-Nachricht, die Du sendest, ist eine weitere Möglichkeit für einen vertrauenswürdigen und persönlichen Beziehungsaufbau. Und im Gegensatz zu dem, was viele Uplines oder Unternehmen Dir sagen: Von Angesicht zu Angesicht ist nicht der einzige Weg zum Aufbau persönlicher Beziehungen.

Echte Geschäftsbeziehungen haben nichts mit dem Medium zu tun, das man verwendet. Es geht um den Mehrwert, den Du anderen Person gibst. Und Email ist tatsächlich einer der besten, schnellsten und einfachsten Wege, Deinen Leads und potentiellen Kunden eine überwältigende Menge Mehrwert zur Verfügung zu stellen.

Es gibt Dir auch die Möglichkeit, allmählich im Laufe der Zeit alle ihre Fragen und Einwände zu beantworten. Es ist nur natürlich, wenn sich jemand fragt, ob das, was Du anbietest, auch für ihn funktioniert. Außerdem hält es ganz natürlich die Tür weit offen für weiteres Training und Informationen, die darauf hinweisen, was Du anbietest.

Ich gehe mal davon aus, dass du derzeit Offline-Methoden für das Follow-up verwendest. Es könnte ein Anruf sein, eine Dankeschön-Karte, vielleicht sogar ein persönliches Gespräch. Dies sind alles gute Ideen und sie sind auf jeden Fall besser als gar kein Follow-up.

Wenn Dein Unternehmen allerdings weiter wächst, wirst Du keine Zeit haben, das weiter mit jedem einzelnen Interessenten zu tun, der in Deine Pipeline gerät. Du musst einen Weg finden, der diesen Prozess automatisiert und das ist genau das, was Email-Marketing macht.

Drücke „Senden“ und erreiche damit Tausende von Leads

Ein weiterer großer Vorteil beim Aufbau Deiner eigenen Email-Liste ist die Möglichkeit, mit einer unbegrenzten Zahl von Interessenten in Kontakt zu bleiben. Stell Dir vor, Du schreibst eine Email in Deinen Autoresponder, drückst „senden“ und Deine Nachricht wird an jeden, der dir jemals seinen Namen und Email-Adresse hinterlassen hat, geschickt – und das gleichzeitig.

Starke Hebelwirkung und eine große Zeitersparnis!

Das Schreiben und Versenden von Emails One-by-one an hunderte oder tausende von Menschen wäre eh unmöglich. Aber das ist wahrscheinlich nicht einmal der wichtigste Grund, Email-Marketing in Dein Geschäft zu integrieren.

Wenn Du nicht mit den Leuten in Kontakt bleibst, hast Du  nicht einmal an der Oberfläche dessen gekratzt, was an Verkäufen für Dich möglich wäre. Email-Marketing ist nicht nur ein guter Weg, um mit potentiellen Kunden und Interessenten in Kontakt zu bleiben, sondern auch mit den Menschen, die bereits von Dir gekauft haben.

Es ist eine erwiesene Tatsache, dass die bestehenden Kunden für die Mehrheit des Gewinns verantwortlich sind – in der Regel 80% und mehr! Mindestens 20% der vorhandenen Kunden werden wieder von Dir kaufen, wenn Du per Email in Kontakt bleibst und einfach fragst. Unnötig zu sagen, dass Du eine Menge Geld verlierst, wenn du das nicht tust.

Ich hoffe also, dass dieser Blogartikel Dich überzeugt hat, den Aufbau einer eigenen Email-Liste für Dein Network Marketing Business zu starten – mit Deiner eigenen Lead-Capture-Seite und nicht mit Deiner Firmenseite. Warum ich das empfehle, schreibe ich in meinen Newslettern.

Das Internet und Email-Marketing werden wachsen – Du und Deine Marketing-Strategien sollten mithalten können.

Viel Erfolg wünscht Dir

Renate Monheimius

P.S.: Wenn Dir dieser Blogartikel gefallen hat und Du mehr darüber erfahren möchten wie Du Listenaufbau und Email-Marketing nutzen kannst, um mit Menschen in Kontakt zu bleiben (und Dein Geschäft zu vergrößern) dann schau doch mal unter Emailmarketing.


Und noch etwas: Ich bin nicht der Meinung völlig auf persönliche Gespräche verzichten zu können. Nur – alles zu seiner Zeit!

Be Sociable, Share!

, , ,

6 Responses to Man kann keine Beziehungen über das Internet aufbauen

  1. Axel Krämer 6. Dezember 2010 at 09:40 #

    Wie recht Du hast… Ja, man kann im Net Beziehungen anknüpfen, Informationen austauschen (also vermitteln und besprechen)…und dafür sind Listenaufbau und konsequentes Emailing unbedingte Voraussetzung.
    Entscheidend für die weitere Entwicklung der Beziehung sind zuerst virtuelle Gespräche mittels SKYPE und doch braucht es zur Vertiefung auch direkte Kontakte, wie uns z.B. regionale XING-Treffen zeigen.
    Herzlicher Gruss
    Axel
    http://www.dooplix.net und dooplix.info

  2. Axel Krämer 6. Dezember 2010 at 09:42 #

    Nachtrag… http://www.dooplix.info und man sollte Marketing so beherrschen wie Du… inhaltlich und technisch perfekt.

  3. Petra Diekel 6. Dezember 2010 at 09:43 #

    Liebe Renate Monheimius,

    wieder einmal ein gewohnt guter Beitrag. Vielen Dank.
    Eigentlich war es doch schon immer so: eine gute „Kundenpflege“ ist niemals zu ersetzen – sei es offline oder online. Im Online-Business ist ein ordentliches Kundenmanagement noch ein Stück weit sensibler, denn der Kontakt ist eben per Medium ein anderer. Aber mit Phantasie und vielen Möglichkeiten, die gerade das Online-Business bietet, werden wir noch eine spannende Zukunft erleben.

    Einen herzlichen Gruß und weiterhin viel Erfolg.

    Petra Diekel

  4. Christa Pistor 15. Dezember 2010 at 20:01 #

    Liebe Renate

    Durch Facebook verlinkt, habe ich hier deinen sehr gut verfassten Artikel gelesen.

    Ich denke auch, dass man Beziehungen im Internet aufbauen kann, was nicht heisst, dass auch persönliches Kennenlernen daraus entstehen kann. Wenn man Kontakte weltweit hat, hilft einem Skype mit Kameraeinem ja auch schon weiter.

    Kannst du mir eventuell einen Autoresponder empfehlen?

    Ich grüsse dich herzlich aus der Schweiz und wünsche dir besinnliche Weihnachtstage.

    Christa

  5. monheimius 16. Dezember 2010 at 17:16 #

    Hallo Christa,
    danke für Deinen Kommentar. Genauso ist es. Ich verfahre nach dem Prinzip „Das Eine tun aber das Andere nicht lassen“.
    Ich nutze den Autoresponder von DasLeadSystem http://www.dasleadsystem.com/start/248 Schau Dich auf der Seite
    einfach mal um, vor allem die Gratis-Videos.
    Liebe Grüße
    Renate

  6. monheimius 12. Februar 2011 at 16:48 #

    Hallo Axel,
    danke für Deinen Kommentar. Wie ich im PS schon sagte: Alles zu seiner Zeit.
    Das Netz spart unglaublich Zeit, Sprit und Nerven bei der Kontaktanbahnung.
    Aber es ist auch immer wieder spannend, seine virtuellen Kontakte mal persönlich
    kennenzulernen.
    Liebe Grüße
    Renate

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes