Der schlimmste Feind in Deinem Network Marketing Business

Network Marketing Business

 

Neulich zappte ich durch die Kanäle (was ich selten tue), und es gab eine Szene aus „Dumm und Dümmer“, wo Jim Carrey und Jeff Daniels, ihren großen Auftritt beim Wohltätigkeitsball hatten.

 

Gewandet in orange und blaue Smokings mit passenden Hüten und Stöcke in den Händen. Und oben drauf erschienen sie in einer Pferdekutsche.

Wenn Du den Film nicht gesehen hast, dann stell Dir diese zwei Jungs in orangen und blauen Smokings vor, wie sie in diese konservative Veranstaltung platzen.

Das sorgt für Aufmerksamkeit. Richtig?

Es sei denn …

… alle anderen trügen auch bunte Kleidung, was dafür sorgen würde, dass sie im allgemeinen Einerlei untergingen.

Und das brachte mich auf den Gedanken, dass dies Ähnlichkeit mit unserer Network Marketing Branche hat.

Feind Nr. 1 im Network Marketing Business

Alle machen das Gleiche. Nun – fast alle.

Ich denke, es ist der Feind Nummer 1 für Deinen Erfolg im Network Marketing Business. Und es lässt sich in einem Wort zusammenfassen …

Gleichheit.

Oder wie ein großer Marketer sagt – „Marketing Inzest“.

Seien wir ehrlich, es gibt eine riesige Anzahl von Menschen in unserem Geschäft. Und mit der Explosion des Internets in den letzten Jahren, hat jedes Unternehmen unter der Sonne eine auffällige Webseite, mit der gleichen Art von Videos und Texten, die praktisch alle dasselbe sagen. Sie verkaufen einen Traum und all die anderen Spielereien.

Ich bin nicht dagegen.

Aber was bedeutet das für DICH?

Was unterscheidet DICH von all den anderen Network Marketern, zwischen denen Deine Interessenten die Wahl haben?

Das ist das Problem mit dem Modell der alten Schule. Jeder hat so ziemlich die gleichen Sprüche auf Lager, um Menschen zu einem Network-Marketing-Business-Meeting oder einer Online-Präsentation einzuladen.

Wie schaffst Du nun den Durchbruch in dem Meer der Monotonie auf unserem Marktplatz und wirst die Person zu der man geht?

Wie machst Du Dein Unternehmen zu der nahe liegenden Wahl für Deine Interessenten?

Es gibt ein Wort, das Dir dabei helfen kann.

Der beste Freund in Deinem Network Marketing Business

Bist Du gespannt? Also los.

Einzigartigkeit!

Sag nicht das gleiche verrückte Zeug, das jeder andere in Deinem Unternehmen auch sagt.

Du musst herausstechen, wie ein bunter Hund. Und nein, ich rede nicht darüber einen orangefarbenen Smoking zu tragen und albern auszusehen. Obwohl, das auch funktionieren könnte 🙂

Was ich sagen will ist:

Sei ANDERS!

Sei EINZIGARTIG!

Die Menschen suchen verzweifelt jemanden, der in ihr Leben kommt und sie dorthin führt, wo sie hin wollen. Und wenn Du Dich selbst als diese Person positionierst…

… als derjenige, der sich mit ihren Ängsten und Frustrationen identifizieren und ihnen Hoffnung geben kann, ihre Träume zu verwirklichen, gewinnst Du sofort Glaubwürdigkeit als Experte und wirst derjenige zu dem man für Network-Marketing-Business-Anleitung geht.

Statt Menschen zu jagen und laut schreiend zu verkünden, dass Du das beste Angebot online hast und warum sie jetzt einsteigen müssen ….

… beginnst Du magnetisch neue Menschen für Dein Geschäft anzuziehen, wie das Licht einen Mottenschwarm!

In der Tat, brauchst Du Dein Geschäft nicht mehr so sehr zu verkaufen, weil Du dann gesucht wirst.

Und der beste Weg, dies zu tun ist …

Sei DU SELBST!

Ok, Renate, ich hab das verstanden, bis zu diesem letzten Teil. Was meinst du mit du selbst sein?

Gut, dass Du fragst.

Beim Studium vieler erfolgreicher Menschen in unserem Geschäft, kam ich zu dem Schluss, dass sie sich alle, ohne Ausnahme, durch die Bereitstellung von Mehrwert automatisch als DER EXPERTE positionieren. Sie versuchen nicht, wie jeder andere zu sein.

Was ist der beste Weg, das zu tun?

Starte einen Blog, poste Deine Gedanken, Ideen, und biete Mehrwert, indem Du anderen gute Ratschläge gibst.

Was passiert ist, dass die Menschen beginnen, sich mit Dir zu identifizieren, und Dich als eine wertvolle Ressource ansehen. Du gewinnst Vertrauen, Autorität und Experten-Status. Du wirst zu einer Führungspersönlichkeit, von der sich andere wie selbstverständlich angezogen fühlen.

In dem Moment, wo Du in diese Schuhe schlüpfst, wenden sich die Dinge zu Deinen Gunsten. Wäre das nicht eine hervorragende Ausgangsposition für Dein Network Marketing Business?

Das ist das, was ich auch immer wieder in meinen Newlettern erzähle. Habst Du Dich schon eingetragen?

Herzlichst

Renate Monheimius

 

 

Be Sociable, Share!

3 Responses to Der schlimmste Feind in Deinem Network Marketing Business

  1. Stephan Böhle 13. April 2012 at 16:54 #

    Hallo liebe Renate,

    da kann ich Dir nur zustimmen,es geht wirklich darum seine Einzigartigkeit darzustellen,sich als Experte zu positionieren und anderen Menschen einen Mehrwert zu geben.
    Immer mit der Frage:
    Was haben andere Menschen davon das es mich gibt?
    Vielen Dank für Deinen Blog.
    Viel Glück,Freude und Lebenslust!
    Herzlichst
    Stephan

  2. Brigitte Rathe 14. April 2012 at 11:12 #

    Hallo Frau Monheimius,

    inzwischen ist es so, wie Sie schildern und sich da in diesem Bereich zu positionieren, wird wohl immer schwieriger werden. Doch mein Interesse war schon immer in anderer Richtung, mehr auf geisitige Bewußtheit, auf spirituelle Entwicklung. Wie kann ich in dieser chaotischen Welt noch glücklich sein? Wie kann ich mich inmitten wunderbarer Kochbücher, die mit den leckersten Rezepten aufwarten, den verlockenden Fertigprodukten, die schnell und zeitsparend sind, trotzdem gesund ernähren? Wie kann ich mich trotz Hektik entspannen?

    Über alle diese Themen schreibe ich auf meinem Block: http://www.aromarin.de und gehe auf die verschiedensten Themen ein und beantworte auch Fragen gern dazu.
    Viele Grüße Brigitte Rathe

  3. Ralf Heidenreich 7. Januar 2013 at 20:39 #

    Hallo Frau Monheimius, Ihr Artikel ist sehr gut geschrieben und ein offenes Geheimniss. Sei autehtisch Sei einzigartig. Das sind schon mal gute Vorraussetzungen, um im Onlinebusiness Fuß zu fassen.Die Wirklichkeit im Networkmarketing sieht aber anders aus. Da wird dann versprochen
    1.wenig Arbeit
    2.viel Geld.
    Wenig Arbeit, weil alles für den Interessenten vorbereitet ist. Fertige Seiten, Texte für Blogs und für E-Mails, manchesmal ganze Serien für einen Autoresponder.Wenn es ganz dumm läuft, hat die Upline oder der direkte Sponsor auch keine Ahnung.
    Dann nach einger Zeit stellt man dann fest, es passiert nicht viel. Dann sagen die Leute, das funktioniert nicht und geben auf.
    Man sollte schon neben Einzigartigkeit auch Willen zum Erfolg und Durchhaltevermögen besitzen.
    Zu guter letzt möchte ich mich bedanken für diesen sehr wichtigen Artikel. Ihren Newsletter habe ich mir schon geholt, denn dieser bietet viel Wissen und Mehrwert.Davon konnte ich mich die letzten Tage schon überzeugen.
    Freundliche Grüße
    Ralf Heidenreich.

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes